Willkommen auf der Homepage des IMMERHIN WÜRZBURG!

Wir sind ein ehrenamtlich betriebener Jugendkulturtreff und Club, kurz: Non-Profit - Konzerte - DJs - Theke. Von 1985 bis 2009 war das Immerhin im guten alten Haus mit der Sonne am Friedrich-Ebert Ring. Seit Juli 2010 sind wir vorläufig neu im Keller der Posthalle am Bahnhof. Der Eingang ist ein Stück hinter dem der Posthalle. Wenn dort Events stattfinden und der Zugang abgetrennt ist, erreicht ihr uns über einen kurzen Umweg die Rampe hoch und die erste Treppe wieder runter.

Laufend aktuelle NEWS, BILDER, EVENTINFOS usw. auf unserer FACEBOOKSEITE www.facebook.com/immerhin.wuerzburg und Instagram www.instagram.com/immerhin.wuerzburg

+++ +++ +++ +++ +++ +++ +++ +++
05.05.22: WICHTIGE NEWS!
Ahoi an alle IMMERHIN Fans! Wir werden weiterhin verantwortungsbewusst mit der Pandemie umgehen. Ab Mai gibt es jedoch keine G-Regeln mehr bei uns. Da die praktische Erfahrung zeigte, wie schnell Ansteckungen laufen, gilt bei uns ab 01.05.22 folgendes:
- Alle Teamleute der Events testen sich vor der Arbeit
- Alle Menschen werden dringend zu freiwilligen Tests vor dem Besuch des IMMERHIN aufgerufen.
- Alle bekommen dringende Empfehlung, freiwillig eine FFP2-Maske im Konzertraum zu tragen. Alles ist eng und wenig belüftet.
- Wichtig: Jede Person ist selbstverpflichtet, MIT JEDER ART VON SYMPTOMEN (wie Erkältung) ZU HAUSE ZU BLEIBEN!

Wir sind rein ehrenamtlich und handgeschnitzt. Wenn nach einem Event die Hälfte der Aktiven mit Ansteckung flach liegt, wird es keine weiteren Events geben, soweit logisch. Wir vom Immerhin garantieren euch frisch selbst getestete Leute hinterm Tresen.

Wir freuen uns mehrere Löcher ins Knie, dass wir langsam wieder ein geregeltes Programm bieten können! Leider wird das vorerst ca. 1 Event pro Woche, meistens samstags. Ihr könnte also nicht automatisch Freitag und Samstag vor der Tür stehen und auf Kneipenabende etc. hoffen, sondern müsst hier vorher online lesen, ob wir offen haben oder nicht. Sorry, wir sind dran!
#ImmerImmerhin
#DontKillTheImmerhin
#ImmerhinWue


+++ +++ +++ +++ +++ +++ +++ +++

KONZERTANFRAGEN: Infos gibt's hier: "Kontakt / Info für Bands"
ÖFFNUNGSZEITEN: Fr.+Sa. immer 21:00 - 02:00 Uhr und bei Veranstaltungen.
EINTRITTSPREISE UND -ZEITEN BEI KONZERTEN: Es gibt in der Regel KEINEN Kartenvorverkauf. Wenn nicht extra anders angegeben, ist immer um 21:00 Uhr Einlass, Konzertbeginn etwas später. Die Eintrittspreise stehen vor den Konzerten nicht fest und können daher hier nicht beworben werden. Verlasst euch aber drauf, dass es immer günstig ist.
DER EINTRITT ZUM KNEIPENBEREICH IST IMMER FREI! (Ausnahmen wären kleine Konzerte in der Kneipe).

Samstag 10.12.2022 DJ-Abend
FREAKSHOW IDIOT DANCING PARTY

21:00 - 02:00

TANZABEND FÜR FORTGESCHRITTENE UND AUSDAUERNDE

BANG YOUR HEAD, DRINK YOUR DRINK, SING YOUR SONG AND MOVE YOUR ASS TO THE MOST ADVENTUROUS MUSIC IN TOWN: CLASSIC TRACKS FROM THE PAST AND WEIRD SHIT FROM THE PRESENT IN OUR FAVOURITE LITTLE UNDERGROUND CLUB IN WÜRZBURG!!

Bitte testet euch und bleibt bei Symptomen zuhause!!!

Samstag 17.12.2022 Konzert
HAPPY ACCIDENTS FEST #2

Lensen Industries präsentiert:

Das Happy Accidents Fest geht in die zweite Runde! Feinster Punkrock von fünf Acts auf zwei verschiedenen Bühnen! Dieses Jahr am Start sind folgende Bands:

ANTILLECTUAL (NL)

Lässig auf dem Skateboard durch die Straßen düsen, Punkrock im Ohr und dagegen sein, dürfen wir vorstellen: ANTILLECTUAL. Sie sind der musikalische Mittelfinger gegen die Gesamtscheiße von Kapital bis Rechtspopulismus. Kein langweiliges Pop-Seminar über das Elend der Welt, sondern energiegeladener melodischer Punkrock aus den Niederlanden. Keine aufpolierte kommerzialisierte 08/15 Band, sondern 100% DIY. Hier wird noch selbst Hand angelegt, vom Instrumente schleppen bis zur Übergabe des heißersehnten Shirts am Merchandise-Stand. Und dennoch sind sie keine grantigen Typen, sondern super sympathische Jungs. Ben, der mit seinen akrobatischen Einlagen an Van Halen erinnert. Dann noch Riekus, der dieses ganze Spektaktel mit seinem treibenden Drumspiel befeuert und nicht zu vergessen Willem, Sänger und Gitarrist, der dem Publikum mit stabilen Texten und satten Riffs einheizt. Vergangenheit Es ist aufgrund dieser Dynamik nicht verwunderlich, dass Antillectual seit ihrer Gründung 2005 bereits die Bühne mit Szenegrößen wie Propagandhi, BoySetsFire, NOFX oder Bad Religion teilten. Sie sind süchtig danach eine Show nach der anderen zu spielen, überall auf der Welt und bereits über tausend Mal. Ihre Alben gibt es überall, vom Plattenstand in Tijuana über die Punker Epizentren in Großbritannien bis hin zum ausgewählten Szenefundus Asiens. Und jetzt? Antillectual haben aufgehört Alben zu produzieren und sich dem Singlegame verschrieben. Immer am Ball bleiben ist das Motto. Heads You Win, Tails We Lose und The Invisible Hands Meets The Visible Fist heißen die ersten beiden Songs. Die dritte Single in dieser Welle von melodischen Punkrock-Tracks der besten Sorte ist nun Truth Hits Everybody, ein Cover des bekannten The Police Songs. Also kommt ran und haltet zusammen mit einer der enthusiastischen und wahrscheinlich nettesten Kapellen Europas die Fahne für den europäischen Punk hoch!

Bandcamp

VERSUS YOU (LU)

Seit mehr als 17 Jahren sind die Jungs aus Luxemburg bereits unterwegs. Sind quer durch ganz Europa getourt und haben sich die Bühnen mit den ganz großen geteilt. The Offspring, NOFX, Rise Against, Billy Talent, No Use For A Name – die Liste könnte ewig weiter geführt werden. Sie sind der Exportschlager Nummer #1 in Sachen Punkrock. Album für Album schaffen sie es immer wieder, feinste Ohrwürmer auf die Welt loszulassen. Melodic Punkrock at its best! Catchy as hell!

Bandcamp

CAPTAIN CRACK

Captain Crack haben etwas zu sagen und nehmen dabei keinesfalls Blatt vor den Mund. Auf ihrem aktuellen Album behandeln sie Erfahrungen mit Homophobie, Intoleranz, Kontrollverlust und Faschismus. Getreu dem Motto "Angriff ist die beste Verteidigung", wird hier verbal scharf geschossen: "Wenn die Gesellschaft dir nur Sch**** zuwirft, musst du dir daraus eben eine Geige schnitzen und darauf Mozart spielen. Captain Crack ist dabei dein persönliches Taschenmesser." Musikalisch verführen die vier Partyschrapnelle aus Würzburg ihre Zuschauer mit dem gefühlsschwangeren Bombast der frühen Celine Dion kombiniert mit dem heißblütigen Charme einer Rohrbombe. Kuschelrock geht anders!

Bandcamp

JACK TORRANCE

Jack Torrance sind nicht nur eine Band mit Vorliebe für Jack Nicholson und seiner Rolle in „The Shining“, Jack Torrance machen Heartcore. Da ist sie, die Schublade. Gern geschehen. Mit einer Sozialisation im Hardcore und Punkrock und allen damit verbundenen Werten, sowie jahrelanger Erfahrungen in anderen Bands (wie z.B. Backstreet Noise, The Ghost Rockets, Deathjocks, Anti-Control, Plastikschmidt), ist den Mitgliedern von Jack Torrance bestehend aus Matze (voc, git), Franz (git, voc), Christiane (b) und Eric (dr) nicht nur klar was sie nicht wollen, sondern vor allem was sie wollen: Emotionen ausleben und Emotionen wecken. Niemals halbherzig, immer raus mit all dem Herzblut. Anger-Management und Poesie. Das erste Album der Band „flickering lights“ stellt dies alles unter Beweis. Druckvoll, laut, emotional, irgendwo zwischen Hot Water Music und Touché Amore…

YouTube

MOLOTOW YODA

Tickets

Facebook Event

DOORS: 19:00

Samstag 21.01.2023 Konzert
Bazodee (D)
Mad Mother(D)

Bazodee

Bazodee, eine Band, die von den verschiedensten musikalischen Einflüssen lebt. Darunter Progressive Rock, Fusion Jazz und Funk aber ganz nach dem Motto gut ist, was gut ist und somit auch frei im Schaffen, ohne sich einengen zu müssen. So können Songs zugleich laut und leise, entspannt und energisch, fröhlich und traurig sein. Es entstehen Dynamiken, die der Musik Leben einhauchen.

Instagram
Spotify

Mad Mother

Die fünf Passauer Musiker, Tony Hochuber (Gitarre, Gesang), Mike Krompaß (Hammond Orgel, Gesang) Alex Pöll (Bass, Gesang), Gerald Regner (Schlagzeug) und Marco Fresser (Saxophon, FX, Live Processing) bilden die Krenrock Band, Mad Mother.
Seit dem ersten Lockdown 2020 erarbeitet die Band gemeinsam ihre Lieder. Ein Mad Mother Konzert holt das Publikum mit einer hypnotischen Einleitung aus Ihrer BOX ab, führt es an den OCEAN bis hin in die LONESOME DESSERT (kurz LSD), um nur einige Songtitel zu nennen. Die mehrstimmigen Gesänge, welche die Herzen höherschlagen lassen, bilden einen Kontrast zu den surrealen, auskomponierten Passagen, die womöglich sogar einen Frank Zappa aufhorchen lassen würden.
Lange ekstatische Solos machen die Konzerte zu einem einmaligen Erlebnis.
Der Klang der klassischen Rockinstrumente geht eine wunderbare Verbindung mit den Synthsounds und Klanglandschaften ein.
Mad Mother arbeitet derzeit an Ihrem Debüt Album, welches 2023 erscheinen wird. Bis dahin kann man die Band auf einen Ihrer Konzerte im süddeutschen Raum erleben.

Instagram
Spotify

Doors: 21.00 Uhr