Willkommen auf der Homepage des IMMERHIN WÜRZBURG!

Wir sind ein ehrenamtlich betriebener Jugendkulturtreff und Club, kurz: Non-Profit - Konzerte - DJs - Theke. Von 1985 bis 2009 war das Immerhin im guten alten Haus mit der Sonne am Friedrich-Ebert Ring. Seit Juli 2010 sind wir vorläufig neu im Keller der Posthalle am Bahnhof. Der Eingang ist ein Stück hinter dem der Posthalle. Wenn dort Events stattfinden und der Zugang abgetrennt ist, erreicht ihr uns über einen kurzen Umweg die Rampe hoch und die erste Treppe wieder runter.

Laufend aktuelle NEWS, BILDER, EVENTINFOS usw. auf unserer FACEBOOKSEITE www.facebook.com/immerhin.wuerzburg und Instagram www.instagram.com/immerhin.wuerzburg

+++ +++ +++ +++ +++ +++ +++ +++
05.05.22: WICHTIGE NEWS!
Ahoi an alle IMMERHIN Fans! Wir werden weiterhin verantwortungsbewusst mit der Pandemie umgehen. Ab Mai gibt es jedoch keine G-Regeln mehr bei uns. Da die praktische Erfahrung zeigte, wie schnell Ansteckungen laufen, gilt bei uns ab 01.05.22 folgendes:
- Alle Teamleute der Events testen sich vor der Arbeit
- Alle Menschen werden dringend zu freiwilligen Tests vor dem Besuch des IMMERHIN aufgerufen.
- Alle bekommen dringende Empfehlung, freiwillig eine FFP2-Maske im Konzertraum zu tragen. Alles ist eng und wenig belüftet.
- Wichtig: Jede Person ist selbstverpflichtet, MIT JEDER ART VON SYMPTOMEN (wie Erkältung) ZU HAUSE ZU BLEIBEN!

Wir sind rein ehrenamtlich und handgeschnitzt. Wenn nach einem Event die Hälfte der Aktiven mit Ansteckung flach liegt, wird es keine weiteren Events geben, soweit logisch. Wir vom Immerhin garantieren euch frisch selbst getestete Leute hinterm Tresen.

Wir freuen uns mehrere Löcher ins Knie, dass wir langsam wieder ein geregeltes Programm bieten können! Leider wird das vorerst ca. 1 Event pro Woche, meistens samstags. Ihr könnte also nicht automatisch Freitag und Samstag vor der Tür stehen und auf Kneipenabende etc. hoffen, sondern müsst hier vorher online lesen, ob wir offen haben oder nicht. Sorry, wir sind dran!
#ImmerImmerhin
#DontKillTheImmerhin
#ImmerhinWue


+++ +++ +++ +++ +++ +++ +++ +++

KONZERTANFRAGEN: Infos gibt's hier: "Kontakt / Info für Bands"
ÖFFNUNGSZEITEN: Fr.+Sa. immer 21:00 - 02:00 Uhr und bei Veranstaltungen.
EINTRITTSPREISE UND -ZEITEN BEI KONZERTEN: Es gibt in der Regel KEINEN Kartenvorverkauf. Wenn nicht extra anders angegeben, ist immer um 21:00 Uhr Einlass, Konzertbeginn etwas später. Die Eintrittspreise stehen vor den Konzerten nicht fest und können daher hier nicht beworben werden. Verlasst euch aber drauf, dass es immer günstig ist.
DER EINTRITT ZUM KNEIPENBEREICH IST IMMER FREI! (Ausnahmen wären kleine Konzerte in der Kneipe).

Freitag 10.02.2023 DJ-Abend
Desert Rock Night

Die Türen stehen herzlich offen für euch und es gibt Stoner Rock + Diverses aus der Dose ohne Gedöns!

Door´s open @21 h

Samstag 11.02.2023 Konzert

SUCK (D)
Bikini Beach (D)
fakoma. (D)

SUCK

Listening to SUCK will rip your ears apart as soon as the first riff hits you like a wrecking ball. SUCK deliver a high-volume-high-energy punk rock show. You will be thrashed nonstop by a merciless fuzz overloaded downstroke chopping guitar, an aggressive, bone shattering bass and irresistible manic bashing drums. The vocals on top shred so seductively nasty like summoning the creatures of the night and having a knife fight at the same time. SUCK is fast, loud, hard and refined

Bikini Beach

Everyone planning to pin down Bikini Beach’s musical style should start working on their hand-eye coordination. The three-piece rummages through a variety of genre toolboxes, picks out the bits and bobs that they like best and swiftly moves on to the next one. The only constants: A penchant for fuzz guitars and the reverbdrenched vocals of guitarist Nils Hagstrom and bass player Charlotte Love. To flesh out this foundation of garage grungyness, the band enlists the help of psych and a pinch of swampy stoner rock and surf stylings.

fakoma.

3 Finger breit Fanta
Rest mit Korn auffüllen
Synthi / Garage / Punk


Freitag 17.02.2023 Konzert
New Candys (IT)
The Good Hex (D)

NEW CANDYS (IT)

Iggy Pop described the New Candys as "pretty good, pretty heavy" on his BBC Broadcast Show

Known for their relentless touring schedule and DIY work ethic, New Candys is one of the most solid independent bands of recent years.

‘Vyvyd’ follows up on the widely acclaimed third album ‘Bleeding Magenta’ which saw them tour non-stop across Europe, United Kingdom, North America and Australia. This album, which will be their fourth, is the first record made by the line-up of Fernando Nuti, Andrea Volpato, Alessandro Boschiero and Dario Lucchesi. It was recorded at Fox Studio in Venice, Italy by Andrea Volpato and mixed and mastered by Grammy Award producers Tommaso Colliva (Calibro 35, The Jesus And Mary Chain) and Giovanni Versari respectively.

‘Vyvyd’ is their fourth album and concentrates on vocal melodies, has more choruses and includes electronic elements that have significantly expanded their sonic palette making it more vast, rich and fuller than ever before. “We also looked for a danceable element this time, that’s something we’ve always loved and wanted to explore further”. In a way it shares similarities with their debut album, featuring contrasting moments from one extreme to another, with some eerie and penetrating but also intimate and melancholic songs. The artwork goes hand in hand with the music and the lyrics “This record has its own mythology. We played with religious, pagan and archetypal symbols, which have been distorted through our lens. If we had to sum up the album in one concept it would be the contradiction of light: God/good is often represented with a bright glow, whilst Lucifer, the personification of evil, means light-bearer. We’ve been inspired by the visionary cinema of Kenneth Anger and Alejandro Jodorowsky among others”.

The Good Hex (D)

The Good Hex sind ein Rock-Quartett in der klassischen Besetzung: zweimal Gitarre, Bass und - NEIN, bevor hier jemand einschläft: Stimmt gar nicht! So unglaublich das klingen mag, das hier ist ein Duo (paritätisch besetzt) - auch wenn es sich nach viel mehr anhört. Gitarre, Bass und Drumcomputer. Oder besser gesagt: Schlagzeugmaschine. Klingt nämlich eher nach einer Maschine am Schlagzeug als nach Computer, zum Glück. Dazu ausgefuchste Gitarrenlinien, die sich dank Loops nach zwei Gitarren anhören (mindestens), einen groovigen Bass und sphärischen, zweistimmigen Gesang. Faustregel: Man kann gar nicht genug Hall haben. Zwischen Peter, Paul & Mary, zackigeren Yo La Tengo und Post-Punk auf Psychedelika. Check it out. Es lohnt sich.

Freitag 24.02.2023 Konzert
FREAKSHOW goes NU METAL: CHAOSBAY (d) & APHYXION (dk)

Konzert verlegt aus dem STATTBAHNHOF SCHWEINFURT ins IMMERHIN WÜRZBURG!!

Einlass: 19:00
Konzertbeginn: 20:00

CHAOSBAY präsentieren die neue Platte „2222“ nun auf einer ausgedehnten Tour im Herbst 2022 und Frühjahr 2023.
Schon als Support von Genre-Größen wie CLUTCH , THE HIRSCH EFFEKT, THE INTERSPHERE, TENSIDE und auch beim EUROBLAST-Festival konnte das Quartett seine Live-Qualitäten unter Beweis stellen.
Mit ihren energetischen und beeindruckenden Live-Shows haben sich CHAOSBAY längst auch genre-übergreifend ihren Status als exzellente Live-Band erspielt. Und liefern seither immer wieder zeitlose Ohrwürmer, die ihresgleichen suchen. Die härteste Boyband Deutschlands ist am Start! Mitgrölen im Moshpit ist angesagt!

https://www.youtube.com/watch?v=TucEW0mdcUU